Home » Radiologie » Mammographie (MG)

Mammographie (MG)


Was ist eine Mammographie?

Die Mammographie ist eine Röntgenuntersuchung der Brust (lateinisch mamma = Brust). Durch den Einsatz unseres modernen digitalen Gerätes sowie stellen wir sicher, daß die Strahlendosis möglichst gering bleibt.

Der Vorteil der Mammographie liegt darin, Tumoren der Brust, früh – noch bevor sie tastbar sind – zu erkennen.

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen, etwa jede 11. Frau ist davon betroffen. Da schon wenige Millimeter große Tumoren in der Mammographie entdeckt werden können, kann die Therapie bei Brustkrebs entsprechend frühzeitig einsetzen, wodurch die Heilungschancen deutlich verbessert werden.

 

Wie läuft die Mammographie bei uns ab?

Sie sollten am Tag der Untersuchung kein Deodorant und keine Körpercreme auf die Brust oder die Achselhöhlen auftragen, da es hierdurch zu kleinen störenden Punkten auf den Aufnahmen kommen kann.

Sie werden aus dem Wartezimmer aufgerufen, gehen in die Umkleidekabine in der Mammographie und entkleiden den Oberkörper. Aus Strahlenschutzgründen bekommen Sie eine Bleischürze um die Hüften gelegt.

Am Mammographie-Gerat positioniert unsere erfahrene Mitarbeiterin ihre Brust dann auf einer kleinen Kunststoffplatte und drückt sie ganz langsam und vorsichtig mit einer zweiten Kunsstoffplatte flach zusammen. Es kann sein, daß Sie dies als unangenehm empfinden, normalerweise ist es jedoch nicht schmerzhaft. Je besser die Kompression ist, desto schärfer wird das Bild. Zur Aufnahme müssen Sie jeweils kurz die Luft anhalten, damit die Bilder nicht unscharf werden.

Es werden insgesamt jeweils zwei Aufnahmen von jeder Seite gemacht. Nach der Aufnahme wird der Druck sofort wieder gelöst, Dauerschäden entstehen durch die kurze Druckanwendung auf keinen Fall.

 

Wie Sie uns vorab schon unterstützen können:

Am Tag der Untersuchung sollten Sie kein Deodorant und keine Körpercreme auf die Brust oder die Achselhöhlen auftragen, da es hierdurch zu kleinen störenden Punkten auf den Aufnahmen kommen kann.

Wenn Sie schon Voraufnahmen haben, bringen Sie diese doch bitte zum Vergleich mit.